LESAFFRE Austria | Lesaffre Austria
62
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-62,page-child,parent-pageid-50,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_text_scaledown,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.5,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Lesaffre Austria

Unternehmensgeschichte

Eine österreichische Erfindung setzt weltweit neue Maßstäbe

1850 erfand Ignaz Mautner Markhof in seiner Brauerei in St. Marx ein Verfahren zur Herstellung von Bäckerhefe, das unabhängig von einer Bierproduktion erfolgen konnte. Damit war der Grundstein für den Erfolg der Unternehmerfamilie Mauter Markhof in Österreich gelegt. Heute produzieren alle Hefefabriken auf der ganzen Welt nach diesem so genannten „Wiener Verfahren“.

Mautner Hefegeschäft wird zu Lesaffre Austria

1996 wurde das Hefe- und Backmittelgeschäft aus der Mautner Gruppe ausgegliedert und eine eigene Firma – die Austria Hefe AG – gegründet. Das französische Familienunternehmen Lesaffre, das seit 1853 ebenfalls Hefe nach Wiener Vorbild produziert, erwarb die Anteile an der Austria Hefe AG – jetzt Lesaffre Austria AG – und ist heute Alleineigentümer des Unternehmens.

Neue Standorte – 160 Jahre Tradition

Bis 2002 wurde in Wien Simmering das gesamte Sortiment von Lesaffre Austria erzeugt: Hefe, Backmittel und Industriealkohol. Ende 2002 übersiedelte die Hefeproduktion in die High-Tech-Schwesterfirma Lesaffre Magyarország nach Budapest – ebenfalls ein ehemaliges Mautner Markhof-Unternehmen. Die Produktion von Industriealkohol in Wien wurde eingestellt. Im Jahr 2004 errichtete Lesaffre Austria ein neues Logistikzentrum, ein Backzentrum, sowie neue Büro- und Laborräumlichkeiten im Walter Business Park des Industriezentrums Wiener Neudorf. Gleichzeitig mit der Übersiedlung nach Wiener Neudorf im September 2004 wurde das Unternehmen in „Lesaffre Austria AG“ umbenannt. Die Erzeugung von Backmitteln folgt 2005 an den neuen Standort in Wiener Neudorf.

LESAFFRE AUSTRIA – Entwicklungs- und Produktionszentrum für Österreich und Zentral/Osteuropa

In der Folge wurden die Kapazitäten des Entwicklungszentrums und der Produktion stark ausgebaut. Heute ist Lesaffre Austria in Österreich Markt- und Technologieführer in Sachen Backhefe sowie einer der größten Backmittelproduzenten der Lesaffre-Gruppe. Im Lesaffre Austria Baking Center entstehen nicht nur die Mischungen für klassische österreichische Brot- und Gebäcksorten und Konditoreiprodukte, sondern auch Backmittel für den gesamten europäischen Markt – vom skandinavischen „Nordkornbrot“ über russische „Pontschki“ bis zum südländischen „Ciabatta“. Die wichtigsten Exportländer sind heute Deutschland, Polen, Slowakei, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Lettland und Moldawien.

Know-How

Im Lesaffre Austria Baking Center entstehen nicht nur die Mischungen für klassische österreichische Brot- und Gebäcksorten und Konditoreiprodukte, sondern auch Backmittel für den gesamten europäischen Markt – vom skandinavischen „Nordkornbrot“ über russische „Pontschki“ bis zum südländischen „Ciabatta“.